Urlaub in Schleswig-Holstein                       Ferienwohnung in Angeln zwischen Schlei und Ostsee


	Die Umgebung
	
	Goltoft
	Brodersby
	Schlei
	Angeln

	





Goltoft

Von reizvoller Natur umgeben, liegt die Gemeinde Goltoft als anerkannter Erholungsort in unmittelbarer Schleinähe. Mit ca. 250 Einwohnern hat sich Goltoft den ursprünglichen dörflich-ländlichen Charakter bewahrt. Hier gibt es schöne Bauernhöfe und hübsche Reetdachhäuser. Das eigentliche Dorfzentrum entdeckt der Besucher neben der Durchgangsstraße. Durch den geschlossenen Kern, ergänzt durch den Dorfteich, den Spielplatz und den Dorfkrug, erschließt sich dem Besucher ein harmonisches Dorfbild.

Die Abzweigung zur Braaskate von der Dorfstraße.



Eine Pferdekoppel in Goltoft.



Für den Besucher bietet das Schleidorf Goltoft und seine Umgebung ausgedehnte Wander-, Rad- und Wasserwege.


Ein eigener Naturbadestrand lädt in Goltoft zu einem Bad in der Schlei ein.


In Goltoft besteht die Möglichkeit, beim Fahrradverleih Lorenz Philipp, Räder für Radwanderungen zu mieten.


Ein Kanuverleih ist ebenfalls in Goltoft ansässig.


Zum Seitenanfang




Das Nachbardorf Brodersby

Die Gemeinde Brodersby (ca. 1km von Goltoft entfernt) liegt mit seiner langen Uferlinie an einem der reizvollsten Abschnitte der Schlei. Beim Ortsteil Missunde befindet sich die engste Stelle der Schlei mit einer Breite von ca. 130m. Eine Fähre verbindet hier die Landschaften Angeln und Schwansen. Durch die Fähre sind die nahe Ostsee und das Ostseebad Eckernförde leicht erreichbar. Hier befindet sich auch der Anleger für die Schleischifffahrt. Mit dem "Schleidampfer" kann nach Schleswig und Kappeln gefahren werden.

Zwei reizvolle Gaststätten bieten Zeit zur Entspannung bei einem interessanten Blick auf das Treiben entlang der Schlei.


Die Missunder Fähre - Blick nach Angeln.


Sehenswert ist in Brodersby auch die kleine Feldsteinkirche aus dem 12. Jahrhundert und das Dorfmuseum.

In Brodersby besteht die Möglichkeit zum Einkaufen in einem kleinen Kaufhaus (Lebensmittel, Kleidung, Mitbringsel) und bei einem Bäcker.


Zum Seitenanfang




Die Förde Schlei

Die Schlei ist eine Förde. Sie führt von Schleswig bis nach Maasholm und hat eine kleine Öffnung zur Ostsee. Die Schlei entstand, wie die anderen Förden auch, während der Eiszeit durch abfließendes Schmelzwasser.

Auf der gesamten Länge steht die Schlei heute unter Landschaftsschutz. Aufgrund ihrer durchschnittlichen Wassertiefe von 3m - 5m ist die Schlei ein flaches Gewässer. Dies ist für den Badegast angenehm, weil sich das Wasser im Sommer schnell erwärmt. Die Ufer sind geprägt von zahlreichen Buchten, den Nooren.

Am Schleiufer.


An zwei Stellen wird die Schlei von Brücken überspannt:
Die Klappbrücke bei Lindaunis (Bj. 1881), die als kombinierte Eisenbahnbrücke ausgelegt ist.
Die jetzt noch vorhandene Drehbrücke in Kappeln (Bj. 1867), die zukünftig durch eine neue Konstruktion ersetzt wird.

Die Schlei bietet dem Gast vielfältige Möglichkeiten. Viele Badestellen mit Sandstränden laden zum Verweilen ein. Auf der Schlei kann sich der Gast in gemieteten Booten (vom einfachen Paddelboot bis zum Segelboot) den Wind um die Nase wehen lassen. Die Schleischifffahrt bietet Ausflugsfahrten an.



Zum Seitenanfang


Die Landschaft Angeln

Zum Thema "Angeln" verweisen wir auf die Reisebilder von Werner Scharnweber. Dieser Reisebericht weckt Erinnerungen oder erzeugt Lust auf eine eigene Entdeckungsreise. Herrliche Fotos, Berichte und historische Originaltexte machen bekannt mit reizvollen Orten in Angeln.

Das Buch Reisebilder Angeln - Landschaft zwischen Förde und Schlei ist in der EDITION TEMMEN erschienen.



Zum Seitenanfang


Historie     FeWo     Umgebung    Anreise    Kontakt    Links    Home  

Allgemeine Anfragen und Kritik zum Internetangebot---> Webmaster